Dienstag, 16. Mai 2017

Danke für die Anteilnahme

Nicht nur in Lichtental wird von Fans und Gewerbetreibenden der Abstieg der beiden SFL-Mannschaften bedauert. Ihre Anteilnahme drücken u.a. die Vimbis auf ihrer Facebook-Seite aus. Andrej Sokerin, Ex-Lichtentaler, meint, nächste Saison wird es wieder besser. So optimistisch ist die SFL-Vorstandschaft jedoch nicht, im Vordergrund wird zuerst eine Stabilität stehen, um nicht ganz durchgereicht zu werden.

Noch mehr 'Friedhofsstimmung' dürfte momentan jedoch in Neumühl trotz dem Sieg über die SFL herrschen. Nach dem aktuellen Ergebnisdienst steigen nun drei Mannschaften aus der Landesliga Süd 1 ab und da könnten - irrsinniger Weise - 1,5 Buchholzpunkte den Ausschlag für den Abstieg in die Bereichsliga geben. Wir werden die User auf dem Laufenden halten.



Impressionen des letzten Verbandsspieltages gegen Neumühl.





Montag, 15. Mai 2017

Auch Lichtentals Erste hat es erwischt



Die Saison 2016/2017 dürfte als eines der düsteren Kapitel in die Annalen des 66 Jahre alten Traditionsvereins SF Lichtental eingehen. Gegen Neumühl nutzte man am letzten Spieltag es nicht aus eigener Kraft die Klasse zu halten. "Ich danke den sieben Spielern, die ihr bestes gegen den Tabellennachbarn gaben, aber dann doch eine 5,5:2,5 Niederlage hinnehmen mussten", so SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle. Der schöne Sieg von Hans Peter Wenzel sowie die drei Remisen von Alexander Ziv, Peter Brese und dem Teamcaptain selbst, reichten nicht zu einem 4:4, das zum Klassenerhalt gereicht hätte.

"Ich könnte fast das Redemanuskirpt von Hannelore Kraft übernehmen, deren Regierung gestern Abend leider ebenfalls eine kräftige Niederlage hinnehmen musste", so Bäuerle weiter. Auch er übernehme die Verantwortung für das Saisondisaster, von einem Rücktritt will er aber bislang noch nicht sprechen und sich ein Zeitfenster einräumen.



Sonntag, 14. Mai 2017

Tschüss Bezirksklasse

Auch die letzte Chance um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse nahm die Reserve der SF Lichtental am 9. Verbandsspieltag nicht wahr. Lediglich fünf Bretter konnten besetzt werden, so dass Iffezheim II bereits nach einer Stunde 3:0 führte. Mit Engagement kämpften wenigstens Sascha Milenkovic, Guido Wehrle und Jason Herr. Mit einem Remis gegen Thomas Wetzel konnte Jason einen Achtungserfolg verbuchen.

Wie es weitergeht mit der II. Mannschaft, dazu wollte sich SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle noch nicht äußern. Klar sei jedoch, dass Konsequenzen gezogen werden, sprich Spieler abgemeldet werden, die wenig Enthusiasmus aufbrachten. Mehr demnächst .....

Bedingt durch enorme Personalprobleme war am letzten Verbandsspieltag gegen eine gut besetzte Iffezheimer Mannschaft kein Blumentopf zu gewinnen.

Mittwoch, 10. Mai 2017

Showdowns am 9. Verbandsspieltag

Am kommenden Wochenende steht der Saisonabschluss bevor. "Die momentane Tabellensituation in der Landesliga Süd als auch in der Bezirksklasse Mittelbaden, schmeckt uns natürlich gar nicht", so SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle. Mit einem Remis gegen Neumühl kann sich die Erste selbst von den Sorgen befreien, die II. Mannschaft ist selbst bei einem Unentschieden oder Sieg gegen Iffezheim II auf Schützenhilfe angewiesen. Von einer Weichenstellung für die Zukunft, will er nicht sprechen, nach sechs erfolgreichen Jahren könne es eben auch mal zu Rückschlägen kommen. In Lichtental drücken jedenfalls die Fans und Förderer des Multi-Kulti-Klubs am Samstag und Sonntag die Daumen und hoffen auf einen versöhnlichen Saisonabschluss.

In der vergangenen Saison konnten die Schachfreunde Lichtental die Neumühler mit 5,5:2,5 zuhause besiegen. Man hofft am Brahmsplatz erneut erfolgreich zu sein oder zumindest ein 4:4 zu erreichen, das die Klasse sichern würde.

Montag, 1. Mai 2017

Walpurgisnacht-Blitzturnier: Lichtentaler zeigen sich gastfreundlich

"So sind wir halt, wir überließen gerne unseren Gästen die schönen Sachpreise, die es beim Walpurgisnacht-Blitzturnier zu gewinnen gab", schmunzelt Ferdinand Bäuerle, der 1. Vorsitzende der Schachfreunde Lichtental. Eine gewisse Ironie konnte er dabei nicht verbergen, denn keiner der fünf Teilnehmer des Multi-Kulti-Clubs erspielte mehr als 50 Prozent der möglichen Punkte. Bester Lichtentaler war Peter Brese, der paradoxer Weise gegen drei seiner Vereinskameraden verlor, aber die Punkte sich dafür bei den Gästen holte. Total von der Rolle waren an dem Abend Hermann Rückleben, Hans Peter Wenzel und der SFL-Teamcaptain selbst, man hatte alle drei SFL-Landesligaspieler weiter vorne im Feld erwartet.

Respektvoll hingegen die Leistung von Manfred Herzog (SK Sulzfeld), der gleichzeitig als Turnierleiter fungierte und auf den 3. Rang im Endklassement kam. "Bei der Jugend ist noch ein ganz anderer Elan und Ehrgeiz da wie bei uns 'alten Säcken'", betont Organisator Ferdinand Bäuerle bezüglich des 2. Rangs von Leo Katz, der wie auch der Kuppenheimer Daniel Held die Remisangebote der Gegner stets ablehnte und die Partien mit Erfolg auskämpfte.

Nach der erfolgreichen Premiere dieses Einzel-Blitzturniers will man auch im kommenden Jahr am gleichen Tag und gleicher Stelle, wieder mit 'Schach in den Mai' den Schachfreunden aus nah und fern, die Möglichkeit bieten, in familiärer Atmosphäre ihrem Hobby frönen zu können.

Peter Brese war der beste Lichtentaler bei der Premiere des Walpurgisnacht-Blitzturnier. (Foto: A. Birg)
Über schöne Sachpreise, die vom M-Point Billard-Cafe, der Rantastic Kleinkunstbühne und dem Weingut Knapp gesponsert wurden, konnten sich die drei Erstplatzierten bei der Siegerehrung freuen. (Foto: A. Birg)

Sonntag, 30. April 2017

Ramadan Raka gewinnt Walpurgisnacht-Blitzturnier


  

Es war ein gelungene Premiere, die Ausrichtung des 1. Walpurgisnacht-Blitzturnier im 'Alten Rathaus' in Lichtental. Im gut besetzten Feld setzte sich Turnierfavorit Ramadan Raka (Spitzenbrett des Bereichsligisten SC Bühlertal) verdient mit 10 Punkten aus 11 Partien durch. Gelohnt hat sich die kurzfristige Teilnahme auch für den Studenten Leo Katz von der OSG Baden-Baden, der mit einem halben Punkt Abstand Rang 2 belegte. Mehr in Kürze .....

Turnierimpression



Freitag, 28. April 2017

AKTUELL: Weitere Anmeldungen zum Walpurgisnacht-Blitzturnier

 presented by


"Wir freuen uns, dass Andrej Birg (DWZ 1805) vom SK Gernsbach sowie unser Dr. Hermann Rückleben (DWZ 1826) das Feld bei unserem Walpurgisnacht-Blitzturnier verstärken", sagt Organisator Ferdinand Bäuerle. Gespannt ist man auf das Abschneiden von Daniel Held (SGR Kuppenheim), dem jüngsten Teilnehmer im von Jungsenioren geprägten Feld. Gespielt wird ein 5-Min.-Blitzturnier (Jeder gegen Jeden) bei dem es schöne Sachpreise zu gewinnen gibt. Wer noch teilnehmen möchte, sollte eine verbindliche Anmeldung per Mail senden, damit der Startplatz garantiert ist, so der SFL-Vorsitzende.