Montag, 21. August 2017

Neuer Saison-Spielplan ist online


Früher als erwartet, konnte Turnierleiter Gerhard Gorges die Paarungen der oberen Ligen für die kommende Saison auslosen. Anhängig war noch ein Protestfall, den der SC Neumühl jedoch nicht gewann und sich nun wie die SF Lichtental ebenfalls in der Bereichsliga Süd 1 wiederfindet. "Ich weiß noch gut, wie sich die Kehler Vorstädter freuten, dass sie in der letzten Runde gegen uns gewannen und sagten, sie gehen jetzt noch feiern in Baden-Baden", erinnert sich SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle. Für ihn steht jedoch außer Frage, dass Neumühl mit dem starken Spieleraufgebot bald wieder in der Landesliga spielt.

"Wären wir letzte Saison nicht abgestiegen, dann kommende Saison. Und wenn wir Pech mit der Auslosung gehabt hätten, müssten wir nach Freiburg-Zähringen und Villingen fahren", so der SFL-Teamcaptain. Nach den zahlreichen Abgängen (Wiechert, Huszar, Rückleben, Kertesz) hat man das Wort Wiederaufstieg am Brahmsplatz aus dem Vokabular gestrichen, man wäre schon froh, wenn man die Bereichsliga halten könnte. Bereits am 1. Spieltag am 8. Oktober könnte mit einem Heimsieg über Hörden II die Grundlage hierfür geschaffen werden, denn vier Wochen später trifft man auswärts auf den spielstarken SC Bühlertal mit seinen Spitzenspielern Ramadan Raka und Michael Bentz. Einfacher wird es leider auch nicht am 3. Spieltag (3. Dezember) wenn man Sasbach II zuhause empfängt.

Der komplette Spielplan kann unter https://bsv-ergebnisdienst.de/index.php?p1=0:pa:BLS1-17-1  abgerufen werden, auch einige Ranglisten der Vereine sind bereits online.

Sonntag, 20. August 2017

Sommer-Turnier: Live-Ticker (So. 21.30 Uhr)

 presented by
Der neue Ausgehtipp in Sinzheim!



Guten Abend liebe Live-Ticker-Fans,

seinen Erfolg vom Vorjahr wiederholte der sympathische Manfred Herzog vom SK Sulzfeld. Mit 4 aus 5 wurde er dank besserer Wertung 1. Sieger vor dem OSGler Sami Hourieh. SFL-Vorsitzender Ferdinand Bäuerle verlor in einer spannenden Partie gegen Hourieh und verhalf somit seinem Vereinskameraden Hans Peter Wenzel auf den 3. Rang, "Es war ein sehr nettes, familiäres Turnier, aber den 4. Rang muss ich erstmal verdauen", so der SFL-Präsident. Gefreut haben ihn dafür die vielen Zugriffe in den letzten drei Tagen auf dem beliebten Internetportal.

Ein Resümee zieht der SFL-Blogmaster morgen im Laufe des Tages. Hier zum Abschluss für heute Abend das Foto der drei Erstplatzierten bei der Siegerehrung:

Sommer-Turnier: Live-Ticker (So. 16.00 Uhr)



Live is live,

meine lieben User. Zwei Paarungen sind bereits nach zweistündiger Spielzeit entschieden. Sascha Müller musste sich Hans Peter Wenzel geschlagen geben, Jason Herr lief in ein paar Fesselungen rein und verlor erwartungsgemäß gegen den nun feststehenden Turniersieger Manfred Herzog. Um den zweiten Platz kämpfen derzeit noch Bäuerle und Hourieh, dessen erste DWZ-Zahl in keinster Weise über sein Können etwas aussagt.

Bis später.

Sommer-Turnier: Live-Ticker (So. 13.30 Uhr)

 presented by

Der Sieger des 2. Sommer-Turniers der Schachfreunde Lichtental dürfte wohl Manfred Herzog heißen, der nach einem Remis gegen den SFL-Vorsitzenden mit drei Punkten die Tabelle vor dem OSGler Sami Hourieh anführt., jedoch die bessere Wertung hat und zudem heute Nachmittag bei der Schlußrunde einen sicheren Sieg gegen Jason Herr einfahren dürfte. Der 25jährige Syrier hat es hingegen mit Ferdinand Bäuerle zu tun, der den 2. Platz für einen Lichtentaler sichern will. Aus dem Rennen dürfte wohl Hans-Peter Wenzel sein, der sich am Ende gegen Hourieh in der 4. Runde geschlagen geben musste. "Einen Podestplatz haben die Schachfreunde Lichtental auf jeden Fall sicher", nimmt es der Initiator gelassen, man zeige halt Gastfreundschaft am Brahmsplatz und überlasse gerne den Gästen den Turniersieg.

                         Bis später, wir melden uns gegen 18.00 Uhr wieder, klicken lohnt sich.

Sami Hourieh ist eine Kämpfernatur, lehnte zweimal die Remisofferten von Hans Peter Wenzel ab und liegt derzeit auf dem 2. Tabellenplatz.

Sommer-Turnier: Live-Ticker (So. 10.00 Uhr)

Moin, moin, liebe Webgemeinde,

heute ist der 'Tag der Entscheidungen'. Am Vormittag kommt es zur Spitzenbegegnung zwischen dem Führenden Manfred Herzog und Verfolger Ferdinand Bäuerle, beides 'alte Zirkusgäule' wie Beobachter scherzhaft meinen. Brisanz verspricht zudem die Partie zwischen Hourieh und Wenzel. Nur einer der Beiden hat bei einem Sieg Chancen auf den 1. oder 2. Platz. Außerdem liefern sich im Kellerduell Sascha Müller und Jason Herr einen Kampf um die 'Rote Laterne'.

Bis später, 64 Grüße aus Lichtental.

Samstag, 19. August 2017

Sommer-Turnier: Live-Ticker (Sa. 21.00 Uhr)

 presented by


Es war eine spannende 3. Runde heute Nachmittag. Ganz gut drauf war der 31jährige Jason Herr, der lange gegen den SFL-Vorsitzenden gut aussah, dann jedoch auf einen Kniff reinfiel und die Partie verlor. Eine hart umkämpfte Partie lieferten sich Manfred Herzug und Hans Peter Wenzel, am Ende ging die Partie nach 45 Zügen Remis aus. Unnötig verlor leider Lichtentals Neuzugang Sascha Müller gegen Sami Hourieh, der jedoch am morgigen Doppelspieltag es mit Wenzel und Bäuerle zu tun hat.

Manfred Herzog (SK Sulzfeld) führt nach drei Runden mit 2,5 Punkten das Feld vor den punktgleichen (jeweils 2 Punkte) Hans Peter Wenzel, Ferdinand Bäuerle und Sami Hourieh das Feld an.

Sommer-Turnier: Live-Ticker (Sa. 13.15)

 presented by
M-Point Billard-Cafe

Die Teilnehmer befinden sich mittlerweile in der wohlverdienten Mittagspause. Turnierfavorit Manfred Herzog setzte seinen Siegeszug mit einem Erfolg gegen Sascha Müller fort und führt mit 2 aus 2 das Feld vor Hans Peter Wenzel (1,5 Punkte) an, dem das Blackmar-Diemer-Gambit von Ferdinand Bäuerle doch zu heiß war und er einen Schulterschluß anbot. Auch dem SFL-Vorsitzenden war ein halber Punkt lieber als die Taube auf dem Dach. Erwartungsgemäß schlug Hourieh den Außenseiter Jason Herr und hat dadurch wieder Boden gut gemacht.

Heiße Kiste: Das legendäre Blackmar-Diemer-Gambit kam an Tisch 3 aufs Brett.
Heute Nachmittag kommt es in der 3. Runde zur Spitzenbegegnung zwischen Herzog und Wenzel, man darf gespannt sein.